Lehrformate Constance Richter
 
Prinzipien der Umformatierung » Gestaltungsprinzipien » Das kognitive Alters-Prinzip

Das kognitive Alters-Prinzip

Instruktionsprinzipien, die die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses effektiv vergrößern, sind besonders hilfreich für ältere Lernende.

Ein zentrales Forschungsergebnis in Bezug auf kognitives Alter ist, dass die Effizienz des Arbeitsgedächnisses nachlässt. Die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses wird kleiner (reduced working memory capacity) und die Geschwindigkeit des Verarbeitungsprozesses nimmt ab (reduced processing speed view). Es wird schwieriger, Informationen zu selektieren und neue Informationen im Arbeitsgedächtnis zu integrieren und zu koordinieren (reduced integration or coordination, Paas, Gerven & Tabbers, 2005). Die gesamte kognitive Kapazität älterer Menschen ist kleiner, aber der potentielle Ertrag verbesserter Instruktionen proportional größer (Van Gerven et al., 2000). Werden multimediale Lerneinheiten auf Basis der Cognitive Load Theory produziert, können die Nachteile älterer Menschen dadurch kompensiert werden.

Kognitiver Nachteil
ausgleichende Strategie
korrespondierender Effekt
Reduzierte Kapazität des Arbeitsgedächtnisses audiovisuelle Präsentation Modalitätseffekt
Reduzierte Verarbeitungsgeschwindigkeit
audiovisuelle Präsentation
verbesserte zeitliche Steuerung der Informationen
redundante Informationen vermeiden
Modalitätseffekt
zeitlicher Kontinguitätseffekt

Kohärenzeffekt, Redundanzeffekt
Reduzierte Befangenheit
redundante Informationen vermeiden Aufmerksamkeit lenken
Kohärenzeffekt, Redundanzeffekt
Signalisierungseffekt, räumlicher Kontinguitätseffekt
Reduzierte Integration
audiovisuelle Präsentation
verbesserte zeitliche Steuerung der Informationen
verbessertes Layout
redundante Informationen vermeiden
Modalitätseffekt
zeitlicher Kontinguitätseffekt

räumlicher Kontinguitätseffekt
Kohärenzeffekt, Redundanzeffekt

Kognitive Nachteile im Alter und mögliche ausgleichende Strategien (nach Paas, Gerven & Tabbers, 2005, S. 344)

Letzte Änderung 11.06.2009